Coburger Schwimmer in München erfolgreich

7./8. März 2015 München - Sechs Schwimmer der SSG Coburg fuhren am zweiten Märzwochenende zum 36. Internationalen Münchner Jahrgangs-Pokal-Schwimmen –HEAD-TROPHY 2015- in die Olympiahalle nach München. Zu diesem internationalen Spitzenwettkampf, der in jeder Disziplin Mindestzeiten vorschrieb, reisten 954 Schwimmer aus 12 Nationen an. Trotz des überwältigenden Ereignisses eines Olympiabades und des Treffens deutscher und internationaler Schwimmstars schafften es die sechs Schwimmer, sich auf den Punkt zu konzentrieren und ihre Leistungen abzurufen. Celine Forner schwamm bei sieben Starts sieben persönliche Bestleistungen und zeigte ihr hohes Niveaus auf allen Strecken. Ihre stärkste Leistung rief sie dabei auf der 50m-Bruststreckeab, die sie in 0:38,18 min absolvierte. Im offenen Teilnehmerfeld von 119 Brustschwimmerinnen konnte die erst sechzehnjährige Celine mit dieser Zeit einen hervorragenden 42.Platz belegen. Lill Kuhfahl, Jahrgang 1997, demonstrierte einmal mehr, dass sie eine außerordentlich gute Kraulschwimmerin ist. Die 50m Freistil, für die sie eine Zeit von 0:30,26 min benötigte, bescherten ihr in der offenen Wertung einen starken 62. Platz bei 246 Teilnehmerinnen. Die Masterschwimmerin Andrea Chmiel, die die kleine Sportlergruppe auch noch betreute, schwamm fünf Kraul- und Bruststrecken. In diesem Wettkampf konnte sie zwar über die Kraulstrecken die punktbesten Leistungen abrufen, über die 100- und 200m Brustrecken verbesserte sie jedoch ihre persönlichen Bestzeiten erheblich. Einen sehr guten Wettkampf hatte Jonas Colli aus dem Jahrgang 2000 erwischt, der vor allem über die 50m und 100 m Bruststrecken brillierte. In einer Zeit von 0:34,05 min absolvierte er die 50m Brust, was ihm nicht nur in der offenen Wertung den 48. Platz bei 111 Schwimmern einbrachte, sondern darüber hinaus für ihn die Qualifikation für die Süddeutschen Jahrgangmeisterschaften 2015 in Bayreuth bedeutete. Über die 100m Brust belegte er Platz fünf in der Jahrgangswertung bei 19 Startern. Maximilian Luther aus demselben Jahrgang ging achtmal an der Start und konnte fünf persönliche Rekorde mit nach Hause nehmen. Seine stärksten Leistungen lieferte er über die 50m und 100m Freistilstrecken ab. In einer Zeit von 1:03,54 min belegte er über 100m Freistil in seinem Jahrgang einen hervorragenden 17. Platz bei 39 Startern. Leander Milas, Jahrgang 1999, zeigte einmal mehr, dass er ein guter Brustschwimmer ist. Über die kurzen Distanzen -50m und 100m Brust- konnte er seine punktbesten Leistungen abrufen. Für die Sprintstrecke brauchte er eine Zeit von 0:37,09 min, was ihm bei 111 Startern in der offenen Wertung Platz 75 einbrachte.

(kcs)

<< Zurück <<

Copyright 2013 - 2020 SSG Coburg | IMPRESSUM